• gegenargumente_10_04_2014
    55:50
  • MP3, 128 kbps
  • 51.12 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Thema der Sendung:

Aus Anlass des kommenden 1.Mai beschäftigen wir uns in dieser Sendung mit dem Thema „Lohnarbeit“.

Im ersten Teil wiederholen wir einen Beitrag aus dem Jahr 2003, in welchem wir das Buch „Das Proletariat“ von Peter Decker und Konrad Hecker vorgestellt haben. Peter Decker beantwortet in diesem Beitrag folgende Fragen: Was ist Lohnarbeit? Was ist heute anders als im Manchester-Kapitalismus? Was bedeutet der Kampf um Arbeiterrechte als Antwort auf das System der Lohnarbeit? Wohin führt der gewerkschaftliche Kampf um Lohn? Wie steht der moderne Arbeiter nach 100 Jahren politischer Emanzipation, nach seiner Verwandlung zum Bürger, nachdem er Rechte gekriegt hat, Vertretungsorgane anerkannt gekriegt hat, eine Sozialgesetzgebung gekriegt hat, wie steht er denn jetzt eigentlich da? Was bringt dem Arbeiter die Eingliederung in die Gesellschaft? Wenn man Lohnarbeit und den gewerkschaftlichen Kampf um Arbeiterrechte kritisiert, ist man immer wieder mit der Frage nach einer realistischen Alternative konfrontiert. Was ist deine Antwort auf diese Frage?

Im zweiten Teil unserer heutigen Sendung übernehmen wir von Radio X in Frankfurt zum Thema „Mindestlohn“ einen Beitrag der Gegenstandpunkt Redaktion mit dem Titel „ Der allgemein verbindliche Mindestlohn – 10 Jahre Senkung der Arbeitskosten erfahren ihre systemgemäße Vollendung“. Der Text zu diesem Beitrag kann im soeben erschienen Gegenstandpunkt 1/14 nachgelesen werden.

Nähere Informationen zu den Themen unserer Sendung findet man auf http://www.gegenargumente.at