• Vedran Dzihic über den "Bosnischen Frühling"
    03:35
  • MP3, 224 kbps
  • 5.75 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Der Politologe Vedran Džihić sieht in den Protesten in Bosnien eine wichtige, radikale Bewegung, die sich gegen jene Eliten richtet, die seit jeher versuchen Gruppen in Bosnien gegeneinander auszuspielen. Er spricht über die Ursachen der Proteste und die Rolle der bosnischen Diaspora.

 

ANMOD

Im Februar protestierten tausende Menschen in Bosnien und Herzegowina gegen die wirtschaftlichen und politischen Zustände. Bei einer Veranstaltung der Grünen Akademie sprach der Wiener Politologe Vedran Dzihic über die Anfänge und Entwicklung der bosnischen Protestbewegung. Imre hat dazu einen Beitrag gestaltet.

 

SCRIPT (keine Garantie auf richtige Rechtschreibung…)

Seit etwa 20 Jahren existiert Bosnien und Herzegowina offiziell. Der Politologe Vedran Dzihic betont aber, dass dieser Staat eben nur OFFZIELL auch ein Staat ist.

VORGESCHICHTE

20 Jahre hat das Land Bosnien und Herzegowina also nicht funktioniert. Vor allem aufgrund der Ethnisierungen durch die Eliten – also die Einteilung der Menschen in Bosnier*innen, Kroat*innen und Serb*innen. Nun, im Zuge der Proteste habe ich ein neues radikales Denken etabliert – radikal im besten Sinne so der Politologe Vedran Dzihic.

RADIKALES DENKEN

Viele gruppen haben nach anfang der Proteste in bosnien versucht die Bewegung zu vereinahmen. meint vedran dzihic. die politischen eliten würden versuchten die bewegung zu instrumentalisieren. sie würden gerne ihre ethno-politischen erklärungsversuche über die bewegung stülpen, so vedran dzihic.

POLITISCHE ELTITEN

Jetzt sind die proteste ja ein bisschen abgeflaut. Der Zustand von Bosnien ist aber immer noch derselbe, sagt Politikwissenschaftler Vedran Dzihic. Eine neuerliche Radikalisierung wäre die logische Konsequenz. Für Vedran Dzihic ist das ganze eine einfache Gleichung.

EXPLODIERT

Eine Neuerliche Explosion sieht der Politologe Vedran Dzihic als so gut wie sicher für Bosnien und Herzegowina. Er betont, wie wichtig die Rolle der Diaspora ist. Also die Rolle von jenen Bosnier*innen die in Österreich oder anderswo leben. Ihre Aufgabe sei es, so Vedran Dzihic, Einfluss zu üben auf die Bewegung und sie in eine emanzipatorische Richtung zu bringen. Der Bosnische Frühling betrifft also auch uns hier in Graz.

Produziert am:
10. April 2014
Veröffentlicht am:
10. April 2014
Thema:
Politik Widerstand
Sprachen:
Tags:
, , , , ,
RedakteurInnen:
Imre
Zum Userprofil
avatar
Radio Helsinki Verein Freies Radio Steiermark
vonunten (at) helsinki.at
8010 Graz