„Das versäumte Leben“ Zusammenhänge zwischen Geld, Gewalt und geschäftigem Getue

Sendereihe
Svet je vas-Die Welt ein Dorf
  • geld gewalt geschaeft SEOI0604
    52:02
audio
Weihnachtsbazar der Waldorfschule 2016
audio
"mythen des globalen lernens"
audio
Krise und Bildung: eine Gelegenheit zur gesellschaftlichen Selbstverständigung?
audio
"Care Arbeit"
audio
Was haben Wirtschaft und Wachstum mit einem guten leben zu tun?
audio
Emmanuel Mbolela »Mein Weg von Kongo nach Europa – zwischen Widerstand, Flucht und Exil«.
audio
Feministische Ökonomie
audio
Die große Deregulierung - Auswirkungen von TTIP und ISDS
audio
Soziale Gleichheit, Autonomie und Gesundheit

Interview mit Franz Schandl zum Thema Geldlogik und Demonetarisierung.

Die Sendung dreht sich rund um das Thema Geld, wie es in einer kapitalistischen Gesellschaft unser Leben durchdringt und uns schlussendlich Zeit und Ressourcen wegnimmt statt ein gutes Leben für Alle zu ermöglichen.
Franz Schandl, der mit seinem Vortrag Was ersparen wir uns, wenn es kein Geld mehr gibt auch beim Solidarische Ökonomie Kongress 2013 dabei war, spricht ber die ‚Große Freisetzung‘ ein umfassendes Transformationsprogramm, welches darin besteht, dass künftig weder Zeit, noch Arbeit, Produktions- oder Lebensmittel für Tätigkeiten verschwendet werden, die keinen Nutzeffekt liefern sondern die ausschließlich monetären Erfordernissen dienen.

Schreibe einen Kommentar