• SG71: Arge Wehrdienstverweigerung
    59:59
  • MP3, 128 kbps
  • 54.93 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

So, jetzt tun Rosi und ‚Ce einmal so, als wäre dies eine seriöse Sendereihe – mit Gästen, die man interviewt und so. Nur, daß sie sich eben gegenseitig interviewen. Schließlich machen ja beide noch andere Dinge außer Radio. Rosis „Lebensaufgabe“ ist ja die Arge Wehrdienstverweigerung. Und davon erzählt sie in dieser Sendung. Und ‚Ce stellt böse Fragen dazu.

Im Gespräch geht es nicht nur um die Arge und ihre Tätigkeit seit den Zeiten, als es noch die Gewissenskommission gab und jede Woche -zig Menschen in die Büros in Wien, Salzburg und Graz strömten, um sich beraten zu lassen, sondern vor allem darum, wie sich die antimilitaristische Bewegung seit damals entwickelt hat – und was sie heute noch bewegen kann.

Mehr Info, was die Arge für Wehrdienstverweigerung, Gewaltfreiheit und Flüchtlingsbetreuung so ist, was sie tut und wie sie zu erreichen ist, findet sich unter http://www.verweigert.at/

Und in der nächsten Ausgabe wird der Spieß umgedreht und ‚Ce stellt sich Rosis Fragen. Da geht es dann um die Zeitschrift akin.