Austrian Standards will Gendern in der Sprache abschaffen

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • Austrian Standards will Gendern abschaffen
    06:38
audio
30:01 Min.
Protest gegen Erdgaskonferenz in Hamburg | Für das Leben...statt G7 | Polizeiproblem in St. Pauli
audio
30:00 Min.
Kindersicherheitskonferenz im Forum Stadtpark | Ipek Yüksek über die Gezi-Proteste in Istanbul
audio
29:59 Min.
Baumwolle aus Zwangslagern in Xinjiang | Solidaritätskampagne für inhaftierte Antifaschist:innen in Belarus
audio
30:00 Min.
Riseup4Rojava | Bedienungshilfe für Smartphones | Xinjang Files
audio
29:59 Min.
Besetzung einer Oligarchenvilla am Attersee | Verhandlung gegen die Seenotretter:innen der Iuventa
audio
30:00 Min.
Konferenz für Feminismus | LGBTIQ Rechte unter den Taliban in Afghanistan | LGBTIQ Demonstration in Nigeria
audio
30:00 Min.
Masomah Regl zu Afghanistan | Korruptionsbekämpfung in Österreich | Fracking und Flüssigerdgas
audio
30:00 Min.
Letzte Chance: Unterstützt das Black Voices Volksbegehren | Konsumkritik: Verein "Werbefrei" fordert eine werbefreie Stadt
audio
30:00 Min.
Afromäßig österreichisch | Brücken bauen – raus aus der Isolation | Seapunks bauen ein Schiff
audio
30:00 Min.
Bäuerliche Solidarität mit ukrainischen Kleinbäuer:innen | Rassismus gegen Romn:ja auf der Flucht | Sichere Kommunikation und Aktivismus

Austrian Standards will das Gendern in Österreich abschaffen. Bis zum 31. März können wir uns noch dazu äußern. Wir hören im Beitrag unter Anderem die Position des Verbands für angewandte Linguistik, die den Vorschlag von Austrian Standards äußerst problematisch sehen.

0 Kommentare

  1. Sprache ist der Spiegel unserer Gesellschaft. Und wenn wir das Gendern abschaffen, schaffen wir die Gleichstellung der Frauen ab. Sprachliche Gleichbehandlung ist Voraussetzung für Chancengleichheit von Frauen und Männern.
    Ich lebe beruflich in einer Männerwelt. Daher ist es mir besonders wichtig, dass männliche Führungskräfte ihre Vorbildfunktion leben, indem sie das Gleichbehandlungsgebot durchgängig anwenden, Sprache als wichtigstes Kommunikationsmittel gezielt einsetzen und somit uns Frauen die gleiche sprachliche Aufmerksamkeit schenken wie den männlichen Mitarbeitern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar