• solidarische oekonomie II
    30:42
  • MP3, 192 kbps
  • 42.17 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die ’solidarischen Ökonomie‘ versteht sich tendenziell als ein alternatives Wirtschaftsmodell, das die Bedürfnisse des Menschen in den Mittelpunkt stellt und umfasst u.a. Grund-Gedanken wie Mitbestimmung und Teilhabe, Nachhaltigkeit und bedürfnisorientiertes Wirtschaften sowie insgesamt eine Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen aller Beteiligten.

Konkret offenbaren sich diese Ideen etwa in Tauschbörsen, selbstverwalteten Wohngemeinschaften, alternativen Bildungseinrichtungen, Open Source-Programmen oder auch genossenschaftlich organisierten Betrieben.

Angesichts des bestehenden kapitalistischen Wirtschafts-Systems, stellt sich allerdings auch die Frage, ob und inwieweit derartige Projekte in der Praxis nicht immer auch an gewisse Grenzen stoßen (müssen). So wird z.B. im Falle der weltgrößten Genossenschaft ‚Mondragón‘ kritisiert, dass nach der Verlagerung von Fabriken ins Ausland den dortigen Arbeitnehmern weniger Rechte zugestanden werden als den spanischen Genossenschaftlern. Und im 2013 publizierten „Schwarzbuch Raiffeisen“ wird dokumentiert, wie die ehemalige Bauern-Selbsthilfe Genossenschaft inzwischen zu einem riesigen Wirtschaftskonglomerat geworden ist, dem kaum ein Geschäft fremd ist.

Andreas Novy, Entwicklungsforscher an der Wirtschaftsuniversität Wien und Obmann der Grünen Bildungswerkstatt, beschäftigt sich schon seit Langem mit solidarischer Wirtschaft – insbesondere in Lateinamerika. Anfang des Jahres (31.01.14) referierte er im Rahmen der ‚Green Lectures zu Theorie und Praxis der solidarischen Ökonomie‘, einer Veranstaltungs-Reihe der GBW (Grüne Bildungswerkstatt), im Wissensturm in Linz. Sie hören nun ausgewählte Passagen seines Vortrags – zum Konzept, der Historie sowie den aktuellen Entwicklungen solidarischer Ökonomie.

Links / Literatur:

 – Gegenmodell – Die Supergenossenschaft von Mondragón‚ in: Le Monde diplomatique (Nr. 10306) Martina Groß, 10.1.2014

 Klappentext „Schwarzbuch Raiffeisen“

 Beitrag zu „Schwarzbuch Raiffeisen“ im ‚Cultural Broadcasting Archive‘

 Musik  Blue Suede Through – ‚The Boss O’Nova‚ (album: ‚Blue Suede Through‘)