• 2014.02.22_1800.00-1859.32__Aufruf_aus_dem_Kosmos
    59:32
  • MP3, 192 kbps
  • 81.76 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Samstag, 22. Februar 2014

18 – 19 Uhr Radiofabrik Salzburg

Im Februar 1989 kehrte der Neuseeländer Alec Newald von einer Fahrt von Rotorua nach Auckland zurück, für die man normalerweise drei Stunden benötigt. Bald stellte er jedoch fest, dass nicht drei Stunden, sondern zehn Tage vergangen waren. In einer Reihe von Klarträumen und durch spätere Hypnosesitzungen konnte er schließlich die fehlende Zeit rekonstruieren.
Sein Buch „CoEvolution“ wurde 1997 im australischen NEXUS-Verlag publiziert und kann auf der Website www.nexusmagazine.com bezogen werden. Die Quelle dieser Informationen:  http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.ch/2014/02/alec-newald-coevoluton-von.html#more
Auszug aus dem Buch: „So, wo soll ich anfangen?“, fragte Zeena. „Vielleicht bei den Ältesten.“„Den Ältesten?“, echote ich.„Wie der Wächter, den du getroffen hast. Sie sind alle mehrere hundert Erdenjahre alt und haben eine uralte Abstammungslinie. Ihre Vorfahren, die auch meine Vorfahren sind, sind auch sehr entfernt deine Vorfahren; zumindest teilweise. Diese entfernten Vorfahren von uns beiden besuchten die Erde mehrere Male. Der wichtigste Besuch für euch aber war der vor zwei Millionen Jahren nach eurer Zeitrechnung. Sie waren auch nicht die ersten [Außerirdischen], die zu Besuch kamen. Um genau zu sein, haben sie und andere schon hunderte Millionen Jahre lang das, was ihr euer Sonnensystem nennt, bewohnt und erkundet. Diese Reisenden perfektionierten einige der früheren Versuche, …… Das Resultat war der Homo Sapiens.

Weltweite Telepathische Erstkontakte 2014:
Tausende Menschen aus der ganzen Welt nahmen am 16. Februar 2014 an einem unglaublichen Ereignis teil: dem telepathischen Erstkontakt mit außerirdischen Lebensformen! Dabei kam es bei den Teilnehmern zu aufregenden, tiefgreifenden und sehr berührenden Erlebnissen!
Der Erstkontakt mit friedvollen, hochentwickelten, außerirdischen Zivilisationen hat weltweit stattgefunden!
Teilnehmer aus der ganzen Welt haben nun begonnen, sich im Internet zu verbinden, um sich zu diesem einmaligen Ereignis in der Menschheitsgeschichte auszutauschen. Und das Abenteuer geht weiter! Bereits am Samstag, 22. Februar um 9 Uhr kam es zu einem weiteren weltweiten, telepathischen Kontakt mit diesen außerirdischen Zivilisationen. Der nächste Kontakt dieser Art ist für Sonntag, 2. März um 7 Uhr früh (MEZ) geplant: http://www.the-starpeople.net/indexde.html#home        http://www.the-starpeople.net/live.html

Diesmal werden Rüdiger und Claus diese Stunde mit Informationen und Gespräch zu obigen Inhalten füllen.

Die Musik kommt aus dem wunderbaren Musikarchiv der Radiofabrik – und dabei kommt John Mayall, der mittlerweile 80-jährige „Weiße König des Schwarzen Blues“ zum Einsatz (sein Konzert am 23. Februar in Salzburg ist der unmittelbare Anlass dazu). Das Schlusslied „We shall overcome“ kommt von Pete Seeger, dem unverwüstlichen Folkmusiker und Friedensaktivisten aus den USA, der vor einem Monat mit 94 Jahren `das Zeitliche gesegnet´ hat.   http://www.youtube.com/watch?v=QhnPVP23rzo  

Ohren und Herzen, seid willkommen!