• 2014_02_04_wohnen_fuer_alle_14_00
    109:59
  • MP3, 128 kbps
  • 100.69 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Im Rahmen des von der tkiopen13 geförderten Projekts „wohnen für alle!“ haben die beiden
Innsbrucker Désiré Tchuenteu und Stephan Blaßnig die Themen Wohnungssuche und
vielfältige Ausschlüsse von Wohnraum thematisiert und im öffentlichen Raum umgesetzt.
Mit der Öffentlichen Beschwerdestelle für das Recht auf Wohnen in Innsbruck wurde im Oktober 2013
eine Woche lang Menschen die Möglichkeit gegeben, ihre Wut, ihren Ärger und den Frust über die
Wohnungssituation loszuwerden.

Die Ergebnisse, Analysen und Auswege bei der Suche nach dem leistbaren Dach über dem Kopf finden sich in der 40 Seiten umfassenden Broschüre „Innsbruck sucht…wohnen für alle!“
Am Freitag dem 24. Januar fand die Präsentation der Broschüre statt – mit anschliessender Diskussion im Cafe Decentral in Innsbruck.Nach der Präsentation findet eine offene Diskussion mit Inputs von drei Vortragenden* zu
„Wohnen im Kapitalismus“ und „Nachbar_innenschaft“ statt.
Der Diskussionsabend wurde von freiem Radio Freirad 105,9 medial begleitet und ist an dieser Stelle nachzuhören.

info@wohnen-fuer-alle.at
http://www.wohnen-fuer-alle.at/