• hexenjagd
    09:51
  • MP3, 192 kbps
  • 13.55 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Warum mich die Art der Kritik von Peter Pilz sowohl an der grünen Jugend als auch an Polizeipräsidenten Pürstl ein wenig an die heilige Inquisition erinnert – eine vielleicht unausgegorene akustische Gedankensammlung von Bernhard Redl mit Bitte um Diskussion.

(Sorry, an die CBA, wahrscheinlich ist das als Radioglosse ungeeignet – deswegen auch ohne Vor- und Nachspann – , aber die CBA ist halt super als Audioplattform. Nebenbei danke dafür, daß es die CBA gibt.)

*

Nachtrag: Vielleicht hab ich ein bissi übertrieben: „Hexenjäger“ und „Inquisitor“ ist schon sehr polemisch. Aber das Prinzip ist dasselbe – so dachte halt auch ein Inquisitor: Jemand ist „böse“ (ohne das genau zu definieren, da reicht der common sense). Wer den Bösen möglicherweise unterstützt, muß daher auch böse sein. Und wer den Unterstützer unterstützt, ist genauso böse. Und ich mach jetzt den Richter, um klar zu machen, daß ich nicht auf der Anklagebank sitze, sondern der Gute bin.
Und die Methode wendet Pilz sowohl auf die Grüne Jugend als auch auf Pürstl an. Und da werde ich halt dann polemisch. Daher nochmal: Bitte um Diskussion! Kontaktmöglichkeiten unten!

*************************************************
‚akin – aktuelle informationen‘
a-1170 wien, Lobenhauerngasse 35/2
vox: ++43/1/535-62-00
(anrufbeantworter, unberechenbare buerozeiten)
http://akin.mediaweb.at
Blog: https://akinmagazin.wordpress.com/
Facebook: https://www.facebook.com/akin.magazin
Mail: akin.redaktion@gmx.at
Bankverbindung lautend auf: föj/BfS,
Bank Austria, BLZ 12000,
223-102-976-00, Zweck: akin
IBAN AT041200022310297600
BIC: BKAUATWW