• Interview_Alexandra Strickner_iGv
    54:47
  • MP3, 192 kbps
  • 75.24 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Interview mit Alexandra Strickner, Obfrau von Attac Österreich, im Rahmen der Infoveranstaltung Unfairhandelbar – Freihandelsabkommen USA-EU stoppen, welche am 14.1.2014 im Wiener „Depot“ stattfand.

Über Kritikpunkte und mögliche Auswirkungen des Handelsabkommens.
Weiters gibt Alexandra Strickner Einblick in die höchst undemokratische Weise der Verhandlungen und warum Konzerne eingebunden werden und die Öffentlichkeit keine Informationen erhält.
Die Kritik und der Widerstand zu TTIP steigen, wer dabei mitwirkt und wie die nächsten Schritte aussehen.
Mehrere Petitionen sind online:
Attac, ÖBV-Via Campesina und Global 2000 haben jeweils eine Petition bzw. e-mail-Aktion, mit der  – als 1. Schritt – Transparenz eingefordert wird, gestartet.

Bitte zahlreich unterschreiben, weiterleiten, weitererzählen…
http://www.attac.at/ttip-stoppen
www.viacampesina.at
https://www.global2000.at/ttip-verhandlungs-dokumente-offenlegen

 

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
21. Januar 2014
Veröffentlicht am:
21. Januar 2014
Thema:
Wirtschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Karin Schuster
Zum Userprofil
Karin Schuster
Für E-Mail Adresse klicken
8020 Graz