Europäische Bürgerinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen – läuft noch bis 14.Jänner

Podcast
FROzine
  • interview klaus sambor
    17:35
audio
17:38 Min.
Beitrag: Linzpride 2022
audio
59:02 Min.
FROzine: Sie hätten uns fragen sollen
audio
09:47 Min.
Wir für alle
audio
50:00 Min.
Parlamentswahlen in Frankreich 2022
audio
22:51 Min.
Sie hätten uns fragen sollen
audio
59:22 Min.
Linzpride: ein queerer* Feiertag, aber nicht alle feiern
audio
50:12 Min.
"Freitag ist ein guter Tag zum Flüchten"
audio
50:00 Min.
Das Hier und Jetzt aus weiblicher Sicht
audio
19:47 Min.
Es gibt nur diese eine Welt für uns alle
audio
50:00 Min.
Grundrechte für die Umwelt

Die Europäische Bürgerinitiative* für ein bedingungsloses Grundeinkommen befindet sich im Endspurt. Gefordert werden konkrete Schritte zur „Erforschung eines Weges zu emanzipatorischen sozialstaatlichen Rahmenbedingungen in der EU“. Langfristig setzen sich die OrganisatorInnen dafür ein, dass das Decken der materiellen Grundbedürfnisse garantiert und dadurch allen Menschen ein würdevolles Leben, sowie gesellschaftliche und politische Partizipation ermöglicht wird. Bis 14.Jänner können alle EU-StaatsbürgerInnen noch Unterstützungserklärungen abgeben. Zum Beispiel unter http://basicincome2013.eu . Stefan Rois sprach mit Klaus Sambor (ATTAC Austria), der maßgeblich an der Koordination des Projektes beteiligt ist. U.a. über die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens, die laufende Initiative und über den Grund, wieso der Text dieser Initiative nicht gleich die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens beantragt.

http://basicincome2013.eu

http://grundeinkommen.at/

 

Schreibe einen Kommentar