• Vortrag Wietschorke
    58:24
  • MP3, 192 kbps
  • 80.22 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Urbane Volkstypen
Zur Folklorisierung der Stadt in Wien und Berlin vom 18. bis zum 20. Jahrhundert.

Vortrag von Dr. Jens Wietschorke (Wien) im Rahmen der Vortragsreihe „Die Stadt: Einschlüsse – Ausschlüsse“ des Instituts für Volkskunde & Kulturanthropologie der Uni Graz.

Vom Donnerstag, dem 12.12.2013, 12.00 Uhr, HS 11.01, Heinrichstr. 36, EG, Universität Graz.

Das kulturelle Imaginäre von “Alt-Wien” ist mit einer ganzen Reihe von “Wiener Typen” bevölkert, wie Schusterbubenn und Scherenschleifern, Wäschermädeln, Musikanten oder Maronibratern. Auch in Berlin, Paris oder London zirkulieren seit Ende des 18. Jhs. nostalgische Bilder von urbanen “Volkstypen”. Im Vergleich der Konstruktion und Funktion dieser Typen in Wien und Berlin lässt sich fragen: Inwiefern überblendet das harmlose, folkloristische Universum von Kuriositäten, Originalen und Unikaten die moderne Stadt als komplexes und konflikthaftes Ineinander sozialer Beziehungen?

Dr. Jens Wietschorke ist Universitätsassistent am Institut für Europäische Ethnologie an der Universität Wien.

 

Da der Vortrag stark auf visuellen Darstellungen basiserte, wurde er insofern nachbearbeitet, als dass jene Abschnitte mit starkem Bildbezug gekürzt oder weggeschnitten wurden. Die an den Vortrag anschließende Diskussion ist nicht Teil dieser Aufzeichnung.