• 2013_11_00_Check_Your_Choice_Möglichkeiten Mitbestimmung der Bürger
    11:13
  • MP3, 320 kbps
  • 25.69 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Im heurigen “Superwahljahr” 2013 haben wir schon einige Wahlen hinter uns: Verschiedene Landtagswahlen, die Nationalratswahl und auch unser deutschen Nachbarn haben im September einen neuen Bundestag gewählt. Wahlen sind eigentlich das wichtigste Instrument der BürgerInnen, um das politische Geschehen mitzubestimmen und Politik selbst aktiv mitzugestalten. Handelt es sich um regionale oder nationale Wahlen – also Wahlen im eigenen Bundesland oder ganz Österreich betreffend – hat man meist auch mehr Bezug zu den aufgestellten Parteien oder Einzelpersonen, es sind sogenannte first order elections, die Wahlbeteiligung ist oft relativ hoch. Ganz anders ist es zB. bei Wahlen auf europäischer Ebene, den second order elections. Aber was ist darunter zu verstehen und bei welchen Wahlen außerhalb des eigenen Landes darf/kann man eigentlich wählen? Wie ist generell Mitbestimmung in der Europäischen Union möglich, wie und wann können sich BürgerInnen direkt einbringen? Da nächstes Jahr im Mai das EU-Parlament neu gewählt wird, werden diese Frage bei Check Your Choice im November beantwortet

Check Your Choice, der Infocountdown der Radiofabrik zu den EU-Parlamentswahlen gibt’s monatlich auf der Radiofabrik zu hören, Infos gibt’s unter www.checkyourchoice.info, alle Sendetermine findet ihr auch unter www.radiofabrik.at.