• Gemeinschaftsprojekt Attemsgarten
    29:58
  • MP3, 192 kbps
  • 41.16 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wer einen Gemüsengarten in der Stadt anlegen will, legt sich zuerst mit den Besitzern an! So geschehen, einer Gruppe von Studierenden, die auf dem Gelände der Universität Graz Gemüse pflanzen wollten und sich nun selbst gepflanzt fühlen. Obwohl auf dem Universitätsgelände, gehören die Gebäude und der Grund der Bundesimmobiliengesellschaft, kurz BIG – dem großten Immoblienbetrieb in Österreich. Da hilft auch nicht, dass selbst Universitätsinstitute die Idee Gemeinschaftgarten am Campus gut finden und unterstützen wollen, wenn der private Besitzer „Nein“ sagt. Es war einmal eine autonome Universität. Über Gemeinschaftsgärten und Öffentliche Räume und wer sagt, was damit geschehen darf?

Aufgezeichnet im Rahmen des Crossroads Festivals 2013 im Zuge einer gemeinsamen Fahrradtour durch Gemeinschaftsgärten.