• 2013-10-25_Ralf Schlatterbeck
    85:50
  • MP3, 192 kbps
  • 117.89 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wie Freie Software die Welt verändert

Freie Software stand am Anfang der „Open-Bewegung“. Der Gründer der Free Software Foundation Richard Stallman erkannte sehr schnell: Wer die Software kontrolliert, kann auch die Verbreitung von Informationen kontrollieren und technische Innovation behindern; kurzum: enorme Macht erlangen. Er forderte, dass der Quellcode jeder Software offen sein soll, damit alle Menschen sie an ihre Bedürfnisse anpassen können, damit Fehler rasch gefunden und Spionageversuche rasch aufgedeckt werden können. Heute ist bereits ein Großteil der für Server verwendeten Software quelloffen, nur im AnwenderInnen-Bereich und in der öffentlichen Verwaltung dominieren noch proprietäre Betriebssysteme wie Windows oder Mac OS X. Die Produktion Freier Software hat auch eine neue Produktionsweise hervorgebracht, die sogenannte „Peer-to-Peer-Produktion“. Dabei arbeiten viele Menschen kooperativ auf gleicher Augenhöhe, und qualitativ hochwertige Software entsteht meist ohne Bezahlung und ChefIn. Die spannendsten Beispiele für den privaten wie auch den beruflichen Gebrauch werden in diesem Vortrag vorgestellt.

Inklusive Publikumsgespräch

Ralf Schlatterbeck (at)

Moderation: Daniel Erlacher (Elevate)

Aufnahme vom 25.10.2013

2013.elevate.at

 

Produziert am:
28. Oktober 2013
Veröffentlicht am:
28. Oktober 2013
Thema:
Politik Technologie Politik
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Karin Schuster
Zum Userprofil
avatar
helsinki (at) helsinki.at