„Das andere Ungarn: Petra Szöcs & Wilhelm Droste – Lyrik & ungarische Sprache“

Sendereihe
Radio AugartenStadt
  • Das andere Ungarn: Petra Szöcs & Wilhelm Droste
    28:46
audio
"Politische Köpfe" und "Wieder mal Anschluss"
audio
Ein Persischer Abend in Wien
audio
"Lebenswege": Ilija Trojanow und Andrea Nießner
audio
Lebenswege: Melisa Erkurt, Petra Ramsauer, Hamed Abboud
audio
Das "Universum Cerha" im Aktionsradius Wien
audio
Wirtschaftskrise und digitale Wende
audio
Grenzüberschreitungen: Reflexionen zum Reisen
audio
Livekonzert mit Zelda Weber aus der Arena-Bar
audio
Alle in einem Boot - die globale Krise
audio
Corona, Lockdown und die Folgen

Das Oktoberprogramm des Aktionsradius Wien widmet sich unter dem Motto „Das andere Ungarn“ den aktuellen politischen, gesellschaftlichen und medialen Entwicklungen in Ungarn. Junge Kunst, ungarischer Film, neue Lyrik, alternative Medien: Hier spricht Ungarn selbst.

Mischa G. Hendel war für Orange bei mehreren Ungarn-spezifischen Veranstaltungen dabei. Heute präsentiert uns die junge Lyrikerin Petra Szöcs Gedichte aus ihrem aktuellen Lyrikband. Wilhelm Droste, Übersetzer und Dozent an der Universität Budapest, erzählt uns in weiterer Folge über seinen Zugang zur ungarischen Sprache. Wie ist er zu dieser Sprache gekommen? Wie ist seine Beziehung heute mit dem Ungarischen? Droste liest unter anderem Gedanken aus seinem Manuskript „Über den Eigensinn der ungarischen Sprache“.

Zweisprachig: Deutsch und Ungarisch
Gestaltung: Mischa G. Hendel

Schreibe einen Kommentar