• Das andere Ungarn und Die Liebe
    42:06
  • MP3, 192 kbps
  • 57.82 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Das Oktoberprogramm des Aktionsradius Wien widmet sich unter dem Motto „Das andere Ungarn“ speziell den politischen, gesellschaftlichen und medialen Entwicklungen abseits der medial stark rezipierten Nationalisierungspolitik von Ministerpräsident Viktor Orbán. Im Beitrag zu Sweetspot spricht Wilhelm Droste (Übersetzer und Dozent an der Universität Budapest) über das Ungarische, über die Übersetzung literarischer Werke sowie besonders über seinen persönlichen Zugang zur ungarischen Sprache. Droste moderiert am 14. Oktober im Aktionsradius Wien einen Abend mit dem Nischenverlag (Paul & Zsóka Lendvai) und mit der Autorin Krisztina Tóth. Am Tag darauf, am 15. Oktober, spricht er über die Eigentümlichkeiten des Ungarischen.

Diese Sendung ist Teil der Sendungskooperation von Sweetspot mit Und jetzt eine Frage auf Deutsch / És most egy kérdés németül von Andreas Kurz auf Rádió Civil Budapest. Kurz leitete das Seminar „Ungarische Studierende machen deutschsprachiges Radio“ am Institut für Germanistik der Universität Budapest, in welchem Studierende Radiosendungen zu selbst gewählten Themen produzierten. In diesem Sweetspot Spezial befassen sich die Studentinnen Csilla, Réka und Szandi zum einen damit, wie die Liebe in der Literatur bzw. in Übersetzungen auftritt (Gespräch mit Wilhelm Droste), und zum anderen, wie man eine Fernbeziehung erlebt (Gespräch mit der Studentin Barbara Biró).

Vieles gibt es auf Ungarns unbekannter Seite zu entdecken: Junge Kunst, ungarischer Film, neue Lyrik, aktuelle Übersetzungsprojekte, alternative Medien: Bei „Das andere Ungarn“ spricht Ungarn selbst (kuratiert von Andreas Kurz und dem Aktionsradius Wien).

Sprecher Anmoderation: Mischa G. Hendel