• G4A_final
    59:02
  • MP3, 192 kbps
  • 81.08 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Vorbesprechung des Buches „Gesundheit für alle“. Dazu sind Ursula Walch und Andreas Exner im Studio, beide haben Beiträge in diesem Buch verfaßt. Das Buch wurde von der Initiative „Solidarisch G’sund“, welche sich für ein solidarisches Gesundheitssystem einsetzt, herausgegeben.

Die Buchpräsentation fand am 20.09.2013 um 19:30 im FORUM STADTPARK (1.Stock) statt.

Aus der Veranstaltungsankündigung:

Nach drei Jahrzehnten neoliberaler Verwüstungen ist das Gesundheitswesen nun auch von der Schuldenkrise des Kapitalismus bedroht. Die bereits extreme soziale Ungleichheit nimmt noch weiter zu. Dabei zeigt die Forschung, dass der allgemeine Gesundheitszustand einer Gesellschaft vor allem von sozialer Gleichheit abhängt. Das Buch erklärt wissenschaftliche Erkenntnisse dazu und zieht politische Schlussfolgerungen – gegen die Mythen in der Gesundheitsdebatte. Die Dominanz der Pharmakonzerne, die aus Gesundheit eine Ware machen, wird kritisch beleuchtet, ebenso wie die Problematik der interventionistischen Geburtshilfe und die neoliberale Veränderung der Psychiatrie.
Das Buch stellt die Grundlinien des Gesundheitswesens in Deutschland und Österreich dar und beschreibt die Folgen der Privatisierung und Kommerzialisierung. Zugleich geht es darum, wie sich Menschen dagegen wehren: von Streiks in Deutschland bis zu Krankenhausbesetzungen in Griechenland.
„Gesundheit für Alle“ plädiert für eine solidarische Ökonomie mit umfassenden Versicherungsleistungen und schlägt Strategien vor, die auf der Erfahrung von sozialen Kämpfen basieren: von der Etablierung der Sozialversicherungen bis zu Beispielen solidarischer Ökonomien und Gesundheitsbewegungen.
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
18. September 2013
Veröffentlicht am:
18. September 2013
Thema:
Gesellschaft Gesundheit
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
René Schuster
Zum Userprofil
avatar
René Schuster
rene.schuster (at) attac.at
8020 Graz