• 2013.09.17_1900.10-2000.00__Infoschiene
    59:42
  • MP3, 192 kbps
  • 82 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wissen Sie, weißt Du schon, ob bzw. welche Partei bzw. Gruppierung am 29. September „wählbar“ ist? Wie wäre es mit „Mobilität“ als Gradmesser? Noch besser: mit Mobilität, die nicht aufs Auto ausgerichtet ist?

In Wegstrecken Folge 194 habe ich versucht, die Positionierungen der in OÖ für den Nationalrat kandidierenden Parteien und Gruppierungen hinsichtlich Verkehrspolitik auszuloten, dies auch als Orientierungshilfe für bis dato unentschlossene WählerInnen.

Zumindest bei den teilweise schwer erträglichen “Diskussionen” im ORF bzw. den Befragungen der Spitzenkandidaten (+Eva Glawischnig) auf Ö1  kam das Thema Mobilität bzw. Verkehr kaum zur Sprache, trotz der mannigfachen Bedeutung dieser Thematik – Klimaziele, Mindeststandard in der Bedienung einer Region durch Öffentlichen Verkehr, finanzielle Mittel/bzw. deren Verteilung…
P.S.: Vor allem die RADpublik kann sehr gute Anhaltspunkte zur NR-Wahl geben, siehe www.radpublik.at
P.S.II: Ebenfalls sehr aufschlussreich ein Kommentar von Georg Renner – siehe: http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/1452950/Finger-weg-vom-Gaspedal in der Presse vom 16. September 2013, bezugnehmend auf Josef Bucher(ja, so heißt er, dessen Vorname mir unschicklicherweise entfallen war!) und seine Forderung nach Tempo 150 auf österreichischen Autobahnen. Bucher, zitiert lt. weiterem Presse-Artikel vom 16.9.:  „Auf einer gut ausgebauten Autobahn mit 130 fahren zu müssen, ist oft mehr als ärgerlich und sinnlos“. Weiters plädiert Bucher für „Freie Fahrt für freie Bürger: Bei gutem Wetter, mit modernen Verkehrsleitsystemen und Kontrollen.“
Auch interessant die Seite http://www.zukunft-statt-autobahn.at/.
Eingangs war ein Bericht von der Kundgebung für den Erhalt der Ybbstalbahn und die Wiederaufnahme des Betriebes, zumindest als Museumsbahn, auch zwischen Gstadt und Ybbsitz bzw. Göstling, zu hören. Diese Kundgebung fand am 6. September in Waidhofen/Ybbs statt, die Stimmung war gut, auch die Zahl der TeilnehmerInnen konnte sich sehen lassen (siehe auch: www.ybbstalbahn.at

Zur Europäischen Mobilitätswoche bzw. zum Autofreien Tag (16. bis 22.9.2013) habe ich kürzlich in der Frozine mit Mag.a Gerlinde Larndorfer-Armbruster vom Klimabündnis OÖ ein ausführliches Gespräch geführt, in der nicht nur Grundsätzliches, sondern auch einiges vom Programm der Mobilitätswoche zu erfahren war, nachzuhören ist diese Sendung unter: http://cba.fro.at/24614

Die Regionalbahntagung in Perg (16.9.) war/ist zu umfangreich, um kurzfristig ausführlich darüber zu berichten. Dies werde ich in der nächsten Wegstrecken- Sendung am 15. Oktober nachholen.
Die Verhandlungen über die Einsprüche gegen den Westring beginnen am 30. September in Linz. Näheres siehe http://www.westring.info/
Musik: Big Cracy Family; Dereg Clegg; Erich Klinger (jeweils cc)

Erich Klinger, Redaktion Wegstrecken