• PANOPTIKUM BILDUNG OSKAR NEGT
    57:09
  • MP3, 192 kbps
  • 78.49 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Perspektiven und Wegweisungen für eine solidarische Gesellschaft.

Ein Studiogespräch mit dem Sozialphilosophen Prof. Dr. Oskar Negt.

Utopien zählen zu den wesentlichsten Kraftquellen jeder Emanzipationsbewegung. Sie entspringen der Empörung über unerträgliche Zustände und öffnen den Blick auf ein gerechtes Gemeinwesen. In ihnen ist die Hoffnung auf Veränderung angelegt, die nur gelingt, wenn aufgeklärtes Denken und politische Urteilskraft zum Zuge kommen. Utopien seien, so Oskar Negt, ein „Antidepressivum“. Doch die realen Marktbedingungen und politischen Wegweisungen der „Tatsachenmenschen“, die er als Verursacher der gegenwärtigen Gesellschaftskrise betrachtet, würden ihn selbst zeitweise in die Nähe von Depressionen bringen!

Oskar Negt (geboren 1934 in Ostpreußen) ist ein deutscher Sozialphilosoph und gilt als einer der führenden Denker der „Kritischen Theorie“. Seit 1970 ist Negt Professor für Soziologie in Hannover. In den 1980er Jahren verstärkte er die Untersuchungen zur Gesellschaftsreform. Neben seiner wissenschaftlichen Arbeit wandte er sich immer wieder tagespolitischen Themen zu.

Sein neuestes Buch „Nur noch Utopien sind realistisch“ wird in der Live-Sendung – moderiert von Heinz Pichler – besprochen.

Samo utopije so še realistične
Perspektive in napotki za solidarno družbo.
Pogovor s socialnim filozofom Prof. Dr. Oskarjem Negtom.

Utopije so najpomembnešji viri moči za vsako emancipatorno gibanje. Nastanejo iz ogorčenja čez nevzdržne razmere in odpirajo pogled na pravično družbeno življenje. V njih je nastanjeno upanje na spremembe, ki pa uspejo le, če omogočimo miselno svobodo in politično presojo. Oskar Negt meni, da so utopije „antidepresiv“. Pa vendar realni pogoji trga in usmeritve „ljudi dejanj“, ki jih on vidi kot odgovorne za trenutno družbeno krizo, tudi njega kdaj spravijo na rob depresije!

Oskar Negt (rojen leta 1934 v vzhodni Prusiji) je nemški socialni filozof in velja za enega glavnih mislecev „kritične teorije“. Od leta 1970 je Negt profesor sociologije v Hannovru. V 80ih letih prejšnjega stoletja je ojačal raziskave družbenih reform. Poleg znanstvenga dela se je vedno ukvarjal tudi s temami vsakdanje politike.

V oddaji v živo – moderiral jo bo Heinz Pichler – bo glavni predmet razprave njegova nova knjiga z naslovom „Samo utopije so še realistične“.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
06. September 2013
Veröffentlicht am:
09. September 2013
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Heinz Pichler
Zum Userprofil
avatar
radio Agora 105,5
music (at) agora.at
9020 klagenfurt