• Interview
    05:08
  • MP3, 192 kbps
  • 7.07 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

In Salzburg hat am 29. Juni zum Ersten Mal das Repair Café stattgefunden. Hier kann man kaputte Geräte, Möbel, Kleindung und vieles mehr hinbringen. Im Repair Café werden diese Schätze dann von Freiwilligen Mitarbeitern repariert. Werkzeug und Material ist für alle möglichen Reparaturen vorhanden. Im Repair Café macht man sich gemeinsam an die Arbeit. Und wer nichts zu reparieren hat kann sich dort eine Tasse Kaffee oder Tee gönnen, oder hilft anderen bei der Reparatur.

Die Stiftung „Repair Café“ soll vor allem darauf aufmerksam machen, dass in Europa Unmengen weggeworfen werden. Auch Gegenstände, an denen nicht viel kaputt ist. Dies geschieht daher, dass viele Menschen nicht mehr wissen, wie man etwas repariert. Außerdem ist die professionelle Reparatur oft so teuer, dass man sich ein neues Gerät kaufen könnte.

Im Magazin um 5 haben wir mit Andrea Hohenwarter, vom Bewohnerservice Maxglan und Taxham, über Repair Cafés gesprochen.

 

Das nächste Repair Café findet am 5. Oktober in Gnigl statt. Infos zum Repair Café gibts auf www.repaircafe.de und zum Bewohnerservice auf www.stadt-salzburg.at.

 

(Moderation: Rebecca Neureiter)