• akin17-2013-claudia-weinwurm
    13:43
  • MP3, 96 kbps
  • 9.42 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Hier der zweite Teil unserer Serie: Was Linke wählen sollten. diesmal ist die SPÖ am wort. denn wie jedes mal zu nationalratswahlen forderte auch diesmal die akin unterstützerinnen und unterstützer von parteien und wahlwerbenden gruppierungen auf, zu deklarieren warum linke ausgerechnet deren gruppierung wählen sollen – entweder in form eines interviews oder als selbst geschriebenen beitrag. auch claudia weinwurm von der SPÖ hat dieses angebot eines interviews wahrgenommen.

weinwurm ist in Seefeld-Kadolz, einer kleinen gemeinde im nördlichsten weinviertel zuhause. die gemeinde hat einen sozaildemkratischen bürgermeister und weinwurm ist dort als lokale funktionärin aktiv. sie ist überzeugt, daß die linke in der SPÖ stärker werden wird und die SPÖ auch die einzige partei sei, die etwas in diese richtung unternehmen kann. wir bitten auch diesmal darum, die schlechte tonqualität des interviews zu entschuldigen, da auch dieses interview aus  organisatorischen gründen telefonisch geführt werden mußte.

die akin würde sich sehr über debattenbeiträge weiterer parteien freuen, bis zur wahl ist ja noch ein bißchen zeit. ihr findet uns im netz mit allen kontaktmöglichkeiten unter http://akin.mediaweb.at.  interviewer war bernhard redl.  eine druckfassung des interviews erscheint in der aktuellen ausgabe der akin.

erster teil: Interview mit Nikolaus Lackner von der KPÖ: http://cba.fro.at/244238

*************************************************
‚akin – aktuelle informationen‘
a-1170 wien, Lobenhauerngasse 35/2
vox: ++43/1/535-62-00
(anrufbeantworter, unberechenbare buerozeiten)
http://akin.mediaweb.at
akin.redaktion@gmx.at
Bankverbindung lautend auf: föj/BfS,
Bank Austria, BLZ 12000,
223-102-976-00, Zweck: akin