• Digital Rights/Restrictions Management
    24:20
  • MP3, 128 kbps
  • 22.28 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Heute, am 12.Februar bietet en-gen, das internetmagazin von netbridge, bietet in seiner heutigen Ausgabe einen Überblick über DRM (Digital Rights Management) und seine Alternativen. DRM soll nach Meinung der Industrie geistiges Eigentum im digitalen Zeitalter schützen und somit weiter gute Einnahmen für Künstler und für sich selbst sichern. Mit Hilfe von solchen Rechte-Systemen soll genau festgelegt (und überwacht) werden können, wer, welches Werk (Film, Musikstück, ..) zu welcher Zeit und in welchem Umfang gebrauchen darf.Hier ergeben sich Spannungsverhältnisse zum Urheberrecht mit dem (noch) vorhandenen Recht zur Privatkopie und zum Datenschutz.

Am 30 und 31 Jänner fand an der Humboldt-Universität zu Berlin ein Symposium zum Thema „DRM und seine Alternativen“ statt. Dr. Felix Stalder, selbst Redner bei diesem Symposium, wird uns heute helfen die verschiedenen Problematiken der digitalen Rechteverwaltung zu zeigen und Alternativen präsentieren.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
en-gen Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
17. Februar 2004
Veröffentlicht am:
17. Februar 2004
Thema:
Politik Technologie Politik
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Elisabeth Prinz, Franz Kratzer, Petra Hübl, Robert Hammerl
Zum Userprofil
avatar
FranzKratzer, Hübl
petra.huebl (at) netbridge.at