Schallmooser Gespräche #19: Krüppel! | Cultural Broadcasting Archive
 
  • Schallmooser Gespräche #19: Krüppel!
    59:32
  • MP3, 128 kbps
  • 54.51 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Das ist doch mal ein Titel: „Krüppel!“

Was ist das – ein Krüppel? Rosi & ´Ce nähern sich diesem Begriff zeitweilig vorsichtig – und zeitweilig brachial. Sind wir nicht alle Krüppel? Die Beiden am Mikro sind schasaugert und tragen Brillen. Zumindest ´Ce wäre ohne seine Brille verloren im Alltag. Doch eine Brille ist etwas, was normalerweise nicht als Prothese angesehen wird. Und damit ist der Träger kein Behinderter und kein Krüppel – weil eine Brille eben „normal“ ist.

Der Begriff ist diffizil. Gehen die Nichtkrüppel und solche, die sich dafür halten, mit Behinderten plötzlich besser um, weil sie sie nicht mehr „Krüppel“ nennen? Sind die Behinderten nicht immer noch „die Anderen“ und damit die Minderwertigen? Schließlich ist anders als normal immer minderwertig in unserer Gesellschaft – so verkrüppelt ist diese.

Randy Newman mit seinen „Short People“ gibt das Stichwort. Was meint er? Die Kleingewachsenen? Die „kleinen Leute“? Die Kleingeister? Halten wir uns alle für klein und wollen deswegen auf noch kleinere herabblicken?

Andersrum: Haben Krüppel größere Freiheiten, weil man von ihnen in unserer Leistungsgesellschaft nicht dasselbe verlangt wie von den Nichtkrüppel? Könnten die Krüppel vielleicht sogar Vorreiter und Anführer der Revolution gegen unser perverses System sein?

Naja und so geht diese Sendung so aus wie so gut jedes Schallmooser Gespräch – am Schluß kommen die zwei Radiomachenden drauf, daß diese Welt dringend einer Veränderung bedarf…