• Kupfermucknverkäufer Reinhard im Portrait
    59:39
  • MP3, 128 kbps
  • 54.61 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Ein soziales Thema aus der Sicht eines ehemaligen Betroffenen stand im Mittelpunkt der Sendung vom 19.7.2010

Ein Kollege von Erich und Bertl, der Kupfermucknverkäufer Herr Reinhard Dorninger, erzählte aus seiner Zeit als Obdachloser und wie er durch die Hilfe von Streetworkern zur Kupfermuckn und auch wieder zu einem festen Wohnsitz gefunden hat.

Durch eine Scheidung in die Obdachlosigkeit geraten hat Hr. Dorninger nun seit zehn Jahren wieder eine Wohnung und verdient sich durch den Verkauf der Straßenzeitung „Kupfermuckn“ ein Zubrot zu seiner Pension. Hr.Dorninger gewährte aber auch Einblicke in sein Privatleben in dem drei Dinge ausschlaggebend sind. Seine Mitarbeit beim Stockschützenverein ASKÖ-Arge-Linz, sein Faible für das Schachspiel, welches er oft beim Schachbrett am Linzer Hauptplatz auslebt und sein Mitbewohner, sein Kater, der, laut Dorninger, der eigentliche Chef zu Hause ist.

Erich übernahm bei dieser Sendung sowohl die Moderation als auch die Regie.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
19. Juli 2010
Veröffentlicht am:
19. Oktober 2010
Thema:
Gesellschaft Soziales
Sprachen:
RedakteurInnen:
Bertl Weissengruber, Erich Horvath, Manfred Schweiger, Roswitha Dell
Zum Userprofil
avatar
Kupfermuckn ARGE für Obdachlose
bertl1950 (at) live.de
4020 Linz