• Im Gespräch mit:Kurt Brazda
    59:32
  • MP3, 128 kbps
  • 54.5 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Im Gespräch mit Gabriele Ebmer schildert Prof.Mag.Kurt Brazda seine Lebensgeschichte und seine ganz persönliche Sicht auf die Welt des Films, in der er sich bis 2002 als Kameramann befand und seither als Regisseur bewegt. Am 9.Okt.2010 wird er im Top Kino in Wien für sein Lebenswerk geehrt, das aus bisher 600 Produktionen besteht.
„Da es Objektivität nicht gibt, ist jeder Dokumentarfilm eine persönliche Interpretation der Wahrheit und trifft damit auch immer eine Aussage über seinen Gestalter“, ist Kurt Brazda überzeugt.
In der Dokumentation “ Der Mann auf dem Balkon“ setzt er sich im KZ Theresienstadt gemeinsam mit dem Protagonisten des Films, Rudolf Gelbard, der als Kind an eben jenem Ort mit dem „Unvorstellbaren“ konfrontiert war, mit einer zentralen Frage des Lebens, der „Menschenwürde“ auseinander und hinterfragt kritisch die Werte des Nationalsozialismus. Ein wichtiges Anliegen ist es ihm auch als Lehrender – ua.an der Fachhochschule Salzburg – den Studenten ein Gefühl für „Haltung“ und Zivilcourage zu vermitteln.

Sendungsgestaltung:Gabriele Ebmer
Moderation:Gabriele Ebmer