• A - Z: 77 Jazz vom Feinsten mit Leszek Zadlo
    60:00
  • MP3, 128 kbps
  • 54.93 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Er nahm über 70 CDs und LPs auf und spielte u.a. mit Elvin Jones und Dexter Gordon. Heute stelle ich ihnen Leszek Zadlo vor. Besser gesagt die Musik von der Langspielplatte „ Time emit“.

Leszek Zadlo, in Krakau geboren, hat unter den Tenorsaxophonisten, die sich erklärtermaßen auf John Coltrane beziehen, eine besonders eigenständige, kontrastvolle Sprache entwickelt.
Er arbeitete mit vielen namhaften Bands und Musikern der Jazzszene zusammen. Zadlo studierte in Krakau, Wien und Graz Musik. Nachdem er bereits in Krakau als Jazzmusiker tätig war, gründete er Mitte der 1960er nach seiner Übersiedlung nach Österreich in Wien sein Internationales Quartett.

Leszek Zadlo gehörte bis zum Ende der 1960er zur Improvisation Group des an der Musikhochschule Graz lehrenden schwedischen Posaunisten Eje Thelin. Von Anfang bis Mitte der 1970er gehörte er der ORF-Big Band und dem Erich Kleinschuster-Sextett an; daneben wirkte er an Produktionen von Dexter Gordon, Friedrich Gulda, Dusko Goykovich und Michal Urbaniak mit. 1972 gründete der Musiker seine eigene Formation (Leszek Zadlo Ensemble. In seinem Leszek Zadlo Ensemble spielte er anschließend von München aus u.a. mit dem Trompeter Johannes Faber und dem Pianisten Bob Degen; aktuell wirkt er in diesem Ensemble mit Bill Elgart und Paulo Cardoso zusammen. Ferner arbeitete er in Ali Haurands European Jazz Quintett mit seinen Saxophonkollegen Alan Skidmore und Gerd Dudek zusammen.

1983 gründete er mit Vladislav Sendecki und Janusz Stefanski das Polski Jazz Ensemble. Gemeinsam mit dem Organisten Claus Bantzer hat er in Kirchen gespielt und wurde immer wieder von Joachim Ernst Berendt zu Produktionen des Südwestfunks geholt. Daneben hat er mit Klaus Weiss, Volker Kriegel und Bireli Lagrene viele Titel eingespielt. Als Gastsolist hat er bei zahlreichen Big Band-Produktionen mitgewirkt, etwa bei Thad Jones, Slide Hampton, Experimenti Berlin oder den Formationen von NDR, WDR und RIAS. 1999 wurde Leszek Zadlo außerdem zum Leiter des European Art Orchestra ernannt.

Zadlo ist seit 1986 als Hochschullehrer an der Hochschule für Musik Würzburg tätig und seit 1991 am Richard Strauss Konservatorium in München. 2003 ist er zum Professor ernannt worden. Abgesehen von den Auftritten bei renommierten Festivals sowie den zahlreichen Funk-, Fernseh-Aufnahmen, war Zadlo auch schon mehrfach als Komponist von Bühnen- und Filmusiken zu hören, beispielsweise zu dem Film Männer von Doris Dörrie, mitgewirkt.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
24. September 2010
Veröffentlicht am:
22. September 2010
Thema:
Unterhaltung Musik allgemein
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Robert Stöckler
Zum Userprofil
avatar
Robert Stöckler
robert (at) stoeckler.at
4565 Inzersdorf im Kremstal