• Menschenrechtsstadt Graz
    57:28
  • MP3, 160.96 kbps
  • 66.15 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Seit 2001 nennt sich Graz „Menschenrechtsstadt“. Wie es dazu gekommen ist, was das bedeutet und welche Situation sich daraus ergeben hat, diskutiert Kati Gypser mit ihren Studiogästen Kaja Geratowska und Florian Böldl. Mit 2 Kolleginnen haben die StudentInnen der Geographie eine Studie zum Thema „Menschenrechtsstadt Graz“ durchgeführt und präsentieren diese in dieser Sendung der Sendereihe „in Graz verstrickt“.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
08. Juli 2010
Veröffentlicht am:
09. Juli 2010
Thema:
Politik Regionalpolitik
Sprachen:
Tags:
RedakteurInnen:
Anja Strahlhofer, Christian Freiberger, Christina Reithofer, David Reibenschuh, Herbert Wippel, Karin Schuster, Kati Gypser, Kristina Nesper, Leo Rögner, Magdalena Anikar, Matthias Huber, René Schuster, René Unterköfler, Timon Scheuer, Viktoria Lozar
Zum Userprofil
avatar
Katharina Gypser
katharina.gypser (at) gmx.at
0681-10342497