• FAKE das Medienprojekt proudly presents it´s Retrospektive
    60:01
  • MP3, 192 kbps
  • 82.42 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Fake ist nicht trash, da gibt es einen Plan.
Einen Plan mit Inhalten die ungefähr so aussehen:
* Die Situationsbörse
* Die Bankgespräche – es kommt nie zu einem Gespräch
* Der Sinnverwandlungsumwandler z. B. für Industriewerkzeuge
* Der systemische Attributionsfehler
* Die Wortvervollständigungsklausel
* Informationsverlosung
* No News – Wo die Wahrheit ist
* Fake-Persönlichkeiten-Datenbank
* Fake-Studiogast
* Verschwören

Allerdings haben wir unseren Plan nie realisiert.
Wir haben etwas spontaner gearbeitet. Im letzten Teil der Retrospektive erhalten Sie einen Einblick zur Arbeitsweise.

Statt unserem Plan haben wir uns in den letzten 2 Jahren auf ein Radioprogramm konzentriert. Teile davon können sie in dieser Zusammenfassung hören, die wir stolz Retrospektive nennen.

Folgende Inhalte werden in der Retrospektive ausgestellt:

*moderner Mythos (Weihnachten)
*Parodien um Fragen der Kategorien des Eigentums und der Wahrheit
*Anarchismus und telepathische Antennen (z.B.: russisches Wohnungssuchemedium)
*Plagiarismus und quick&dirty-Umformung (z.B.: antifeministische Realliteratur Trinity Taylor aka Trixi Tischler werden thematisiert)

simone boria, daniela fuerst, pamela neuwirth

Nach bedarf kann man uns in folgende Kategorien einordnen:
Gonzojournalismus, Neoismus, Medienaktivismus

Feel free to m(f)ake YOUR choice!!

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
31. Mai 2010
Veröffentlicht am:
01. Juni 2010
Thema:
Kultur Medienkunst
Sprachen:
,
Tags:
RedakteurInnen:
Dominik Meisinger, Julia Kulczycki, Michael Gams, Michael Schweiger, Pamela Neuwirth, Richard Paulovksy, Roswitha Kröll, Sandra Hochholzer, Sarah Praschak, Simone Boria
Zum Userprofil
avatar
FROzine Redaktionsteam
redaktion (at) fro.at
4040 Linz