• The Culture of Power in Cinema
    59:49
  • MP3, 128 kbps
  • 54.77 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

THE CULTURE OF POWER IN CINEMA: Bilddokumente der fragmentierten Gesellschaften des Balkan.
Pamela Neuwirth und Alexander Vojvoda diskutieren die durch den globalisierten Kapitalismus entstehenden sozialen und politischen Trennlinien und Verwerfungen in den Gesellschaften des postsozialistischen Jugoslawiens. Im Zentrum der Diskussion stehen die Filme „Stara Š kola Kapitalisma“ (The Old School Of Capitalism, 2009, Želimir Žilnik) und „Nemam Ti Š ta Reæ‘ Lijepo“ (I Have Nothing Nice To Say To You, 2006, Goran Deviæ). Želimir Žilniks Film spiegelt eine entsolidarisierte und gespaltene Gesellschaft wieder, die im Kampf gegen wilde Privatisierungen an ihren eigenen Gegensätzen und unterschiedlichen Vorstellungen zerbricht. Goran Devic, selbst Teil jener Gesellschaft, die er im Film porträtiert, entwirft mit „I have nothing nice to say to you“ eine Abwägungs-Arithmetik des Todes. Am Beispiel eines Einzelschicksals werden die frühen 90er- Jahre im ehemaligen Jugoslawien thematisiert.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
22. April 2010
Veröffentlicht am:
22. April 2010
Thema:
Kultur Film
Sprachen:
,
RedakteurInnen:
Dominik Meisinger, Julia Kulczycki, Michael Gams, Michael Schweiger, Pamela Neuwirth, Richard Paulovksy, Roswitha Kröll, Sandra Hochholzer, Sarah Praschak, Simone Boria
Zum Userprofil
FROzine Redaktionsteam
Für E-Mail Adresse klicken
4040 Linz