• Sondersendung zum int. Frauentag 2010
    55:49
  • MP3, 128 kbps
  • 51.1 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Im Rahmen der feministischen Offensive der freien Radios widmet sich die Live-Stunde aus dem Studio des Salzkammerguts dem aufständigen Kaffeegenuss im Rahmen eines gemütlichen Kaffeekränzchens.

Glauben wir der kolportierten Geschichte, so verdanken wir den Kaffeegenuss eigentlich den Beobachtungen äthiopischer Nomadinnen um 1000 vor Christus, die beobachteten, dass ihre Ziegen nachdem sie von einem bestimmten Strauch gegessen hatten lebhaft herumsprangen und nicht müde wurden †¦ die „bitterschmeckende Erfindung des Satans“, wie Papst Clemens VIII. den Kaffee einstmals bezeichnete, wird heute weltweit genossen; 400 Milliarden Tassen – so wird geschätzt werden jährlich getrunken. Eine Geschichte vom einstigen Luxusgetränk zum alltäglichen Genussmittel.

In Österreich öffnete das erste Kaffeehaus 1683 und unglaublich aber wahr: bis 1856 war Frauen der Zugang in das verruchte Ambiente eines solchen Etablissements, in dem gespielt, geraucht und getrunken wurde verboten. Kein Wunder also, dass der Kaffeekonsum von Frauen – ähnlich dem Rauchen von Zigaretten und tragen von Hosen – zum Ausdruck des Willens nach Gleichberechtigung wurde.