• Gewaltprävention von Frauen als Aufgabe des Gesundheitssystems
    47:52
  • MP3, 256 kbps
  • 87.65 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Gewaltprävention von Frauen als Aufgabe des Gesundheitssystems

AllgemeinmedizinerInnen und Krankenhausambulanzen übernehmen eine wichtige Rolle in der Gewaltprävention von Frauen. Sind sie doch die Personen und Einrichtungen, die häufig mit Frauen, an denen Gewalt verübt wurde, konfrontiert sind. Sind diese Gesundheitsberufe überhaupt auf diese Herausforderung vorbereitet? Welche Voraussetzungen wären wichtig und nötig, um eine gute und hilfreiche Funktion zu übernehmen.
Das Frauengesundheitszentrum in Graz hat ein hervorragendes Projekt initiiert, um mit diesem Gesundheitsberufen in Kontakt zu kommen.
Rahmenbedingungen, Inhalte und Ergebnisse dieses Projektes werden in dieser Sendung von Frau Mag.a Hirtl, der Leiterin dieses Projektes vorgestellt.

Wichtige Telefonnummern:
0800/222 555 Österreichweite Frauenhelpline (0-24Uhr)
0316/83 79 98 Frauengesundheitszentrum Graz

Sendungsgestaltung: Kathryn Hoffmann

Produziert am:
15. März 2010
Veröffentlicht am:
05. März 2010
Thema:
Politik Frauenpolitik
Sprachen:
Tags:
,
Zum Userprofil
avatar
Kathryn Hoffmann
kathrynhoffmann (at) gmx.at