Schulradio Akad On Air 3. Ausgabe: Facebook – Risiken und Nebenwirkungen

Podcast
Akad On Air – Salzburgs erstes Schulradio
  • Akad On Air 3. Ausgabe: Facebook - Risiken und Nebenwirkungen
    30:12
audio
30:00 Min.
Die Qual der Wahl (Akad on Air)
audio
30:00 Min.
Junge Kulturszene in Salzburg (Akad Air)
audio
29:25 Min.
Akad on Air: Sport
audio
29:32 Min.
Akad on Air: Jugend - Bewegung|Wort|Gesetz
audio
25:00 Min.
Akad on Air: Liebe und so weiter
audio
28:13 Min.
Akad on Air: Grenzenlos - Von Grenzgängern unter uns
audio
29:32 Min.
Schulradio Akad On Air 21. Ausgabe: Das Internet kennt dich besser als dein bester Freund
audio
29:33 Min.
Schulradio Akad On Air 20. Ausgabe: Klassenreise gestrichen?!
audio
29:32 Min.
Schulradio Akad On Air 19. Ausgabe: Vorurteile... über Vorurteile
audio
29:32 Min.
Schulradio Akad On Air 18. Ausgabe: Perchten - Alles über den Grusel-Brauch!

Über 350 Millionen Menschen weltweit nutzen täglich Facebook. Zum Großteil sind es junge Menschen. Sie laden Fotos und Videos hoch, posten die neuesten Ereignisse ihres Lebens, veröffentlichen persönliche Daten und kommunizieren mit anderen Usern. Die Vorteile von Facebook kennt man, doch wer ist sich wirklich der Nachteile bewusst? Akad On Air klärt auf und gibt Tipps für den sicheren Umgang mit dem beliebtesten Social Network unserer Tage.
Die Akad-News berichten u.a. vom Akad Ball und der Latein- und Alt-Griechisch-Olympiade und die Veranstaltungs-Tipps verraten euch, welche Bälle ihr im nächsten Monat nicht auslassen dürft. Stay tuned!

Wiederholung am Donnerstag, 4. Februar, 18.30 Uhr.

Gestaltung: Philipp Auer, Tania Belkalem, Felix Hörbinger, Lilly Leitner, Jasmina Milenkovic, Katharina Mundigler, Bernadette Prader, Michaela Reschreiter, Lisa Schwarz, Elisabeth Straßl, Marlene Swoboda, Vanessa Wallner, Marina Wolff.
Mit Support von Martin Schober und Christine Kobler (Akademisches Gymnasium) und Mirjam Winter (Radiofabrik). Musik (Jingle): Arthur Gerstendorfer.

Infos zum Projekt: http://radiofabrik.at/index.php?id=470

News

Schreibe einen Kommentar