• NAO WAVE 2 – Post Punk & New Wave in Sao Paulo 1982–1988
    60:00
  • MP3, 192 kbps
  • 82.4 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

NAO WAVE 2 – Post Punk & New Wave in Sao Paulo 1982–1988

Im zweiten Teil unseres Ausflugs ins Sao Paulo der Achtziger Jahre stellen wir Euch weitere ProtagonistInnen der Nao Wave Szene vor, die nach zwei Jahrzehnten Militärdiktatur versuchten im depressiven Umfeld der verregneten Tropenmetropole Sao Paulo ihre Identität zu finden und dafür sorgten, dass der unverwechselbare Sound der düsteren Millionenstadt zur Trademark in ganz Brasilien wurde. Unter ihnen eine Frauenband, die versuchte sich in der männlich dominierten Musiklandschaft durchzusetzen, ohne die gängigen Klischees von lieblichen brasilianischen Strandgirls zu erfüllen und ein Trio, das meistens zu betrunken war, um aufzutreten, weshalb es ihnen auch nie gelang eine Platte aufzunehmen. Ein kurzer Abstecher in die politische Geschichte Brasiliens seit dem Zweiten Weltkrieg, liefert die notwendige Information, um die politische Situation der Achtziger Jahre und somit auch das Lebensumfeld der handelnden Personen zu verstehen.

Moderation: Travelling Matt
Alles Andere: Phonül

Links:
http://www.puravida.at
http://konkord.org
http://www.myspace.com/puravidasounds

Tracklist:

01 As Mercenarias – Inimigo
02 As Mercenarias – Panico
03 Smack – For A Daqui
04 Gueto – Borboleta
05 Chance – Samba De Morro
06 Chance – Beautiful But True
07 Fellini – Zum Zum Zum Zazoeira
08 Muzak –Ilha Urbana
09 Patife – Teu Bem
10 Nau – Madame Oraculo
11 Ness – Vie Moderne
12 Cabine C – Tao Perto
13 Chance – Striptease de Madame X