Der Abschied

Sendereihe
Linz 2009 unplugged
  • Der Abschied
    30:19
audio
Linz09 im August: In situ + Akustikon
audio
80+1 Start in eine Weltreise
audio
Linz09 (un)plugged März 2009 - RebellInnen: Geschichten erfahren mit dem Omnibus - Tipps und mehr
audio
Linz 09 (un)plugged - April 2009 - Ankündigung aktueller Programmpunkte.... dies und das
audio
Linz 09 (un)plugged - Mai 2009 - Subversivmesse / Kulturlotsinnen ... Ankündigung aktueller Programmpunkte.... dies und das
audio
Welt im Kopf – die neue Lust am Speculieren
audio
Academy of the Impossible / Tiefenrausch nicht ganz zu Ende
audio
Status Quo / Martin Heller
audio
Linz 09 unplugged / 20. Feber 2008/ Linz Status Quo

Nun geht zum letzten Mal die Linz09 Sendung on Air. Seit 2005 begleitet Radio Fro die Projekte, Vorhaben und auch Krisen die Linz09 gesetzt hat.

In der Sendung wollen wir zwei Linz09 Institutionen vorstellen. Das Akustikon und den Kepler Salon, wobei ersteres bis März 2010 bestehen bleibt, wohin gegen der Kepler Salon noch Sponsoren sucht um sein Fortbestehen zu sichern.

Jedenfalls heisst es nun bald Abschied nehmen.

Der Ort, an dem es keine blöden Fragen gibt. Der Kepler Salon.
Im 1. Stock des Hauses Rathausgasse 5, in dem der Mathematiker und Astronom Johannes Kepler von 1612 bis 1627 gelebt hat, trafen sich bis vorgestern 8201 Menschen bei 115 Veranstaltungen, die wissenschaftliche Themen in verständlicher Sprache behandelten.
Der Kepler Salon steht auf einer nicht gereihten Liste, die die 09-Intendanz dem Aufsichtsrat für eine Anschubfinanzierung aus der Budgetreserve für 2010 empfohlen hat. Darauf finden sich unter anderem auch das Akustikon, die Kulturlotsinnen, das Filmfestival Crossing Europe, die Schau „Linz, Texas“ oder das abgesagte Projekt „Der Heilige Berg“.

Nur einen Steinwurf vom Linzer Hauptplatz entfernt tut sich im Akustikon eine Welt auf, die zu einem sinnlich-vergnüglichen und erkenntnisreichen Hören anstiftet.
Auf dreihundert klein-feinen Quadratmetern lassen sich die Klänge der Planeten im Universum, eine Bibliothek der politisch verfolgten Musik, die Geräusche der Stadt, akustische Täuschungen und verschiedenste akustische Effekte erleben – ein Hörabenteuer ersten Ranges für Kinder und Erwachsene.
Nach den Ruhepolen, der Initiative der Beschallungsfrei und der Linzer Charta hat nun mit dem Akustikon die 3. Säule der Hörstadt ihre Umsetzung gefunden.

Ein Rückblick und Ausblick von Pamela Neuwirth

Schreibe einen Kommentar