• Betty Matamoros zur Situation in Honduras Teil 2
    39:48
  • MP3, 192 kbps
  • 54.66 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Betty Matamoros aus Honduras erklärt die Situation nach dem Putsch in Honduras. (2. Teil) Matthias und Maria Reichl sprachen am 5.10.2009 in Wien mit ihr. (Erster Teil siehe: http://cba.fro.at/show.php?lang=de&eintrag_id=14497 )
Betty Matamoros aus Tegucigalpa, Honduras, ist engagiert für Frauen und Erwachsenenbildung und ist Aktivistin in der Nationalen Front gegen den Putsch (Honduras). Federico Mahrer koordiniert eine Solidaritätsplattform für Honduras und für ALBA, den Netzwerk progressiver lateinamerikanischer Länder. Er übersetzte vom Spanischen ins Deutsche und retour.
Das Gespräch wurde am 5.10.2009 im Büro des Internationalen Versöhnungsbundes in Wien aufgenommen.
Dieses Interview ist Rohmaterial für die Sendung „Begegnungswege“ 5.11.2009 und 3.12.2009

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
05. Oktober 2009
Veröffentlicht am:
02. Dezember 2009
Thema:
Politik Widerstand
Sprachen:
,
Tags:
,
RedakteurInnen:
David Guttner, Elisabeth Ertl, Erika Preisel, Evelyn Ritt, Iris Kästl, Johanna Ramacher, Jörg Stöger, Manfred Madlberger, Maria Reichl, Mario Friedwagner, Mathias Reichl, Oliver Valenta, Pez Wimmer, Richard Schachinger, Sylvia Aigner, Toni Friek
Zum Userprofil
avatar
Matthias und Maria Reichl
info (at) begegnungszentrum.at
4820 Bad Ischl