• IMMER WIEDER GRASSER UND KEIN ENDE?
    22:27
  • MP3, 128 kbps
  • 20.55 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In der Sendung am 21. Oktober beleuchtete ich die jüngsten Eskapaden des Ex-Finanzministers KH GRASSER bezüglich der Provisionen beim Verkauf der BUWOG.
Der Chefredakteurin von „Welt der Frau“, Dr. Christine Haiden, riss anscheinend die Hutschnur. Am Donnerstag den 15. Oktober schrieb sie in ihrer Glosse: „Haiden am Donnerstag“ den Beitrag: „Gewissen a`la Karl-Heinz“-. Beinhart hält sie Grasser vor, von wegen Gewissen, keine Rede. Im Gegenteil. Bisher hat er es sich immer wieder gerichtet. Beginnend mit der Homepageaffaire, sie erinnern sich?- bis zum jetzigen Provisions-skandal beim Verkauf der BUWOG.
Ich nahm diesen Artikel zum Anlass, Frau Dr. Haiden dazu zu interviewen. Es wurde ein interessantes und amüsantes Gespräch. Dr.Haiden ist eine Journalistin, die weiß was sie will und die für krumme Touren nicht zu haben ist. Die Quintessenz, es wird langsam Zeit, dass Grasser auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen wird. Er beschmutzte und beschmutzt noch immer das Ansehen ehrlicher und ordentlicher österreichischer Politiker und Unternehmer. Am Tag vor der Sendung nahm endlich die Staatsanwaltschaft Wien ihre Untersuchungen gegen den BUWOG Verkauf auf!

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
20. Oktober 2009
Veröffentlicht am:
03. November 2009
Thema:
Wirtschaft
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Franz Schramböck
Zum Userprofil
avatar
Franz Schramböck
radio50plus (at) liwest.at
4030 Linz