• Studierende besetzen JKU-Hörsaal
    55:39
  • MP3, 128 kbps
  • 50.95 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Wegen schlechter Studienbedingungen breiten sich die Studierendenproteste von Wien über ganz Österreich aus.

Auch der Hörsaal 1 in der Kepleruniversität Linz gilt seit 13:50 Uhr als besetzt.

Studierende besetzen JKU-Hörsaal

Am 20. Oktober wurde die Akademie der bildenden Künste Wien besetzt. Zwei Tage später das Audimax der Universität Wien. Täglich nehmen bis zu 2000 Studierende an Plena teil, organisieren sich in dezentralen Arbeitsgruppen, vernetzen sich und entscheiden basisdemokratisch über alle Schritte der Ausweitung des Widerstands. Wir bringen dazu einen Beitrag vom Freien Radio Orange aus Wien.

Im Hörsaal 1 der Kepleruni Linz fanden sich heute Mittag ca. 200 Studierende ein, um über eine Besetzung des Hörsaals und weitere Protestaktionen zu beraten sowie um Arbeitsgruppen zu bilden. Obwohl die ÖH zum Protest aufgerufen hat, betrifft die Aktion alle Studierenden, unabhängig von Fraktionen und Organisationen. Michal Gams war für Radio FRO vor Ort und hat die Statements der Studierenden mit dem Mikrofon eingefangen.

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
27. Oktober 2009
Veröffentlicht am:
27. Oktober 2009
Thema:
Politik Bildungspolitik
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Dominik Meisinger, Julia Kulczycki, Michael Gams, Michael Schweiger, Pamela Neuwirth, Richard Paulovksy, Roswitha Kröll, Sandra Hochholzer, Sarah Praschak, Simone Boria
Zum Userprofil
avatar
FROzine Redaktionsteam
redaktion (at) fro.at
4040 Linz