• Telefoninterview zu Leopold Kohr
    04:57
  • MP3, 192 kbps
  • 6.8 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Interviewpartner: Susanna Vötter-Dankl (Leopold-Kohr-Akademie)

Leopold Kohr, der österreichische Philosoph und Naturökonom, würde am 05. Oktober seinen 100. Geburtstag feiern. Die fortschreitende Globalisierung und die Verstädterung machen seine Theorien aktueller denn je. Er forderte „Leben nach menschlichen Maß“, eine Rückbesinnung auf den Menschen, und nicht auf ein ständiges Wachstum.
Susanna Vötter-Dankl von der Leopold Kohr Akademie gibt im Gespräch mit Romana Stücklschweiger Einblicke in Kohrs Theorien und Ideen und deren Hintergründe, und warum er als erster Österreicher mit dem alternativen Nobelpreis geehrt wurde.

Das Leopold Kohr Archiv in der Universität Salzburg ist für jeden frei zugänglich und beinhaltet eine umfangreiche Sammlung seiner Werke. Der neue Standort verleiht aber auch der Kohr-Akademie neue Impulse und öffnet neue Möglichkeiten zur Forschung.
Von 2. Oktober bis zum 30. November sind zahlreiche Veranstaltungen zu Ehren Leopold Kohrs geplant, weitere Informationen dazu findet ihr unter www.radiofabrik.at

Produziert am:
01. Oktober 2009
Veröffentlicht am:
01. Oktober 2009
Thema:
Kultur Architektur
Sprachen:
RedakteurInnen:
Alex Naringbauer, Anita Hammer, Astrid Hickmann, Carla Stenitzer, Georg Karl, Georg Wimmer (Leitung), Romana Stücklschweiger
Zum Userprofil
avatar
Radiofabrik Salzburg
programm (at) radiofabrik.at
www.radiofabrik.at