• Teil 2 Wahlkampfsplitter: Demokratie für alle? Migration und Wahlrecht
    03:44
  • MP3, 192 kbps
  • 5.12 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wahlkampfsplitter Teil 2: Demokratie für alle? Migration und Wahlrecht

*Wahlkampfsplitter, Weltrettung und Mediawatch: plakativ im Sinne des aktuellen Wahlkampfs und flankiert durch ironische Einsprengsel bot Radio FRO im Vorfeld der Landtagswahlen Oberösterreichs am 27.09. 2009 politische Analyse pur — abseits des medialen Mainstreams. *

Die Serie „If voting changed anything …“ thematisierte die politische (Un-)Kultur in Oberösterreich und brachte aktuelle gesellschaftliche und politische Themen aufs Tapet.
Die zweite Ausgabe von „if voting changed anything†¦“ ging am 21.09.2009 on Air. Die Sendung widmet wir uns den Menschen, die zwar in Oberösterreich leben, aber nicht zur Wahl gehen dürfen – diejenigen, die keine österreichische Staatsangehörigkeit besitzen.

Bei Dominik Meisinger zu Gast im Studio waren Marie-Edwige Hartig (Integrationssprecherin der Grünen Linz), Daniela Schopf (Juristin der Volkshilfe Oberösterreich) und Dorota Trepczyk, eine Sendungsmacherin von Radio FRO, die aus Polen stammt und ihre eigenen Erfahrungen mit dem österreichischen Wahlrecht schildert. Außerdem: eine kleine Straßenumfrage zum Wahlrecht für MigrantInnen. Ihr hört einen Zusammenschnitt dieser Sendung.

(Beitrag: Michael Gams)

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
26. September 2009
Veröffentlicht am:
26. September 2009
Thema:
Politik MigrantInnen
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Dominik Meisinger, Julia Kulczycki, Michael Gams, Michael Schweiger, Pamela Neuwirth, Richard Paulovksy, Roswitha Kröll, Sandra Hochholzer, Sarah Praschak, Simone Boria