• KI-Portrait: Kunst- und Kulturhaus Vöcklabruck
    30:00
  • MP3, 192 kbps
  • 41.19 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Seit vielen Jahren gibt es in Vöcklabruck den Wunsch nach einem selbstverwalteten Kunst- und Kulturhaus. Der Verein Kunst und Kulturhaus Vöcklabruck hat es sich zum Ziel gesetzte, ein solches Haus zu realisieren. Vor rund 2 Jahren hat die Stadt Vöcklabruck die Hatschek-Stiftung auf dem Areal des ehemaligen Krankenhauses gekauft um dort das geforderte Kunst- und Kulturhaus zu realisieren. Die Umsetzung des Projekts scheiterte aber bisher an der Finanzierung.

Am Dienstag den 8. September fand in der Hatschek-Stiftung unter dem Titel „Kunst- und Kulturhaus Vöcklabruck: Gegenwart und Perspektiven“ eine Podiumsdiskussion statt.
Zu hören gibts in dieser Sendung ein Gespräch das im Anschluß an diese Diskussionveranstaltung mit Elke Holzmann und Josef Gebetsroither, den beiden SprecherInnen des Vereins geführt wurde.

http://www.kulturhaus-vb.org/

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
KUPF Radio Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
15. September 2009
Veröffentlicht am:
15. September 2009
Thema:
Politik Kulturpolitik
Sprachen:
Tags:
,
RedakteurInnen:
Klemens Pilsl, Pamela Neutwirth, Riki Müllegger
Zum Userprofil
avatar
kupf (at) kupf.at