• Andrea Bachträgl und Thomas Eitzenberger
    59:52
  • MP3, 160 kbps
  • 68.51 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Unsere Gäste Dipl. Päd. Andrea Bachträgl und DI Thomas Eitzenberger berichten über Ihre Aktivitäten für ein gutes Klima. Andrea hat einen monatlichen Energiestammtisch in Weiz und Thomas ist durch seine Lichterkette in Graz bekannt geworden. Ziel war es ein Zeichen zu setzen für Grundwerte wie Menschenwürde, Respekt und Toleranz in unserer Gesellschaft.

Thomas Eitzenberger möchte Leute dazu bewegen, sich aktiv für einen Ausstieg aus der Fossilenergie einzusetzen. Seine Anliegen findet man unter www.fossilausstieg.at im Internet. Er rechnet vor, wie viele Treibhausgase durch verfehlte Kraftwerkspolitik von Energieversorgern
Österreichs ausgestoßen werden. Neue Gas- und Kohlekraftwerke sind bereits in den Schubladen des Verbundkonzerns und der Landesenergieversorger,
wo sie auch besser bleiben sollten. Nachhaltige Energieformen dienen dem Verbund mehr als Imagepolitur.
Für mehr Menschlichkeit in der Politik initiierte Thomas Eitzenberger im Sommer eine Lichterkette und wird am 10. Oktober ein Sesselmeer zum Themenkomplex Fremdenrecht, Bleiberecht, Menschenrecht mitorganisieren.
Andrea Bachträgl gründete vor 3 Jahren den Energiestammtisch, nachdem sie mit ihrer Tochter Al Gore´s Film „Eine unbequeme Wahrheit“ gesehen hatte.
Gib mir keinen Fisch, sondern lehre mir zu Angeln“ ist eine alte Weisheit aus der Entwicklungshilfe. Nach diesem Konzept veranstaltet Andrea jeden 12. im Monat einen Energiestammtisch mit FachreferentInnen zum Thema Nachhaltigkeit und Energie, neuerdings auch zu Gesundheitsthemen.
JedeR ist willkommen, es ist kein Verein. Wer will, redet mit und bringt seine eigenen Erfahrungen ein. Dies soll Mut machen, bereichern und verbinden. Mehr als 800 Menschen haben bisher am Stammtisch teilgenommen und sich Informationen eingeholt.
Sie konnten sich über Photovoltaik, Wärmepumpen, Elektrofahrräder, Stromeinkauf, Warmwasserkollektoren, richtiges Heizen, biologischen Gartenbau, Selbstversorgergärten, Förderansuchen, Ernährungstipps, Granderwasser oder die Verwendung von EM, informieren. Sie nahmen an mehrtägigen Ausfahrten und Wanderungen teil, wie zum Beispiel bei der Vollmondwanderung. Nächste Energiestammtisch-Termine:
Die 12. 10. „Gut per Fuß – Barfußgehen lohnt sich!“ mit Pädologin Gertrude Frieß
Do 12.11. „Mit Konflikten umgehen – sich gewaltfrei einbringen und das Leben gestalten“, mit Frau Dr. Heide Hoschek.
www.energiestammtisch.at.
Andrea Bachträgl hat sich auch für die energieeffiziente Bauweise des Gemeindezentrums Thannhausen eingesetzt. Dadurch entstand der 1. Kindergarten der Steiermark im Passivhaus- Standard.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Klimanews Zu hören auf Radio Helsinki
Produziert am:
12. September 2009
Veröffentlicht am:
12. September 2009
Thema:
Wissenschaft Ökologie
Sprachen:
Tags:
,
RedakteurInnen:
Peter Schabler, Sabine Schabler-Urban
Zum Userprofil
avatar
Sabine Schabler-Urban
schabler-urban (at) aon.at
8062 Kumberg