• FESTIVAL DER NEUE HEIMATFILM #5
    54:07
  • MP3, 128 kbps
  • 49.55 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Festival-Radio – Tag 3
Freies Radio Freistadt live vom „Festival der neue Heimatfilm“

Hören Sie Beiträge über

IM ANFANG WAR DER BLICK
Zu Gast im Studio war Bernhard Fleischmann, Künstler und Musiker aus Wien, und zu hause im Genre der elektronischen Musik. Er wird am Samstagabend (29.8.09) den Film „Im Anfang war der Blick“ von Bady Mink live vertonen.
Ein Beitrag von: Philipp Bergsmann, Christoph Pöschko und Klaus Wolf.

BALKAN BLUES
Ein Film über die Wiener Tschuschenkapelle auf ihrer Balkanreise wo sie vom Filmemacher Wolfgang Beyer filmisch begleitet wurden. Die Wiener Tschuschenkappelle zählt ohne Zweifel zu den Pionieren des Balkan-Folks in Österreich und ist mitverantwortlich dafür dass die Klänge des Balkans auch in Wien Einzug gehalten haben.
Gäste im Studio waren der Regisseur Wolfgang Beyer und Projektinitiator Peter Kutan.
Das Interview haben Philipp Bergsmann, Christoph Pöschko und Klaus Wolf geführt.

BERLINSONG
Der Film erzählt von sechs MusikerInnen aus dem sehr lebendigen Berliner Underground.
Uli M. Schueppels Film ist ein poetisches Portrait dieser Szene und ihrer ProtagonistInnen und nimmt das Publikum mit auf eine atmosphärische Reise ins Innere des Mythos Berlin.
Livegäste im Studio waren Nathan Vanderpool und Einar Stenseng 2 der Musiker aus Berlinsong.
sie haben mit Philipp Bergsmann, Christoph Pöschko und Klaus Wolf gesprochen und zwei Musikstücke live perfomed.

STELLET LICHT
Johann Haunschmid hat den mexikanischen Spielfilm gesehen und ein Gespräch mit der Darstellerin Maria Pankratz geführt.
Die Geschichte spielt innerhalb einer dem modernen Lebenswandel gegenüber offenen Mennonitengemeinde, die aber immer noch ein bibeltreues und jeglicher Gewalt abgeneigtes Leben sucht. Trotzdem wird hier kein Gottesgericht bemüht. Es sind bodenständige Menschen, die erst dann reden, wenn sie etwas zu sagen haben, deren Sprache und Gestik eine große Würde und Wahrhaftigkeit ausstrahlen. Man lebt im Hier und Jetzt, in einer Umgebung der reinen Natur, gefilmt in Bildern von betörend sinnlicher Schönheit.

WIE GOTT IN SCHLIERBACH
Dokumentarfilm von Sophie Huber und Markus Kaiser-Mühlecker über Schlierbach. Schlierbach-„Insider“ Austrofred führt durch den Film und scheut weder Kost noch Mühen, uns den diesjährigen Landesausstellungsort im Zeichen der „Mahlzeit“ vorzustellen. Dabei bewegt er sich wie der Film im Spannungsfeld Klerus – (Agri)Kultur – Kulinarik.
Philipp Bergsmann, Christoph Pöschko und Klaus Wolf führten ein Interview mit dem Regisseur
Markus Kaiser-Mühlecker.

Sendungsgestaltung: Philipp Bergsmann, Christoph Pöschko und Klaus Wolf

Produziert am:
29. August 2009
Veröffentlicht am:
29. August 2009
Thema:
Kultur Film
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Albert Heidlmeir, Christoph Pöschko, Harald Freudenthaler, Janina Wegscheider, Johann Haunschmid, Klaus Wolf, Lena Aistleitner, Martin Lasinger, Philipp Bergsmann, Richard Paulovsky, Sebastian Wiklitzky
Zum Userprofil
avatar
Freies Radio Freistadt
feedback (at) frf.at
4240 Freistadt