• Pressekonferenz des AFLZ Innsbruck anläßlich der Subventionsstreichung des Landes Tirol
    19:08
  • MP3, 64 kbps
  • 8.76 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

O-Ton der Pressekonferenz vom 05. Mai des Autonomen Frauenlesben-Zentrum Innsbruck „ZOLLER-FRISCHAUF STREICHT DEM AUTONOMEN FRAUENLESBEN-ZENTRUM DIE SUBVENTIONEN“

Die Verhandlungen am 27. April 2009 im JUFF haben keine Veränderung der finanziellen Situation des Autonomen FrauenLesben-Zentrums ergeben. Die Jahresförderung von € 7.000 des JUFF entsprechen 50% der Gesamtsubventionen der öffentlichen Hand.
Diese Streichung bedeutet die Schließung des Autonomen FrauenLesben-Zentrums nach 25 Jahren feministischer Arbeit in Tirol.

Skandalös war in diesem Zusammenhang, dass in einem informellen Gespräch mit der Leiterin des Juff, den Frauen des AFLZ nahegelegt wurde, das Wort „Lesben“ und „Autonom“ aus dem Namen des Zentrums zu streichen!!