• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • „Ich bin keine Minderheit!" Aus dem Leben der Ceija Stojka
    30:01
  • MP3, 192 kbps
  • 41.22 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Ceija Stojka bezeichnet sich selbst als „Zigeunerin“. Sie stammt aus einer Lovara-Familie, die seit dem 19. Jahrhundert in Österreich beheimatet. Unter dem Nationalsozialismus wurde die gesamte Familie in verschiedene Konzentrationslager verschleppt. Der Großteil der Familie wurde ermordet. Ceija Stojka ist eine der bekanntesten Roma-Aktivistinnen. Mit ihrer Biographie „Wir leben im Verborgenen“ war sie die erste Romni, die mit einer Schilderung über das Leben der Lovara in Österreich und ihren leidvollen Erfahrungen in den Konzentrationslagern an die Öffentlichkeit ging.
Die Sendung über Ceija Stojka ist eine Radiofabrik-Produktion im Rahmen des Projektes „Niemals Vergessen“. Gestaltung: Georg Wimmer.