• Die Haydn-Hymne - Eine übernationale Melodie
    59:32
  • MP3, 80 kbps
  • 34.07 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Liebe Hörerinnen und Hörer!

Es freut mich, sie auf eine neue Sendung der Reihe Eigenklang aufmerksam machen zu dürfen.

Die Haydn-Hymne
Eine übernationale Melodie
27.04.2009 / 14 Uhr / Radio Orange 94,0 kHz

Von den vielen Symbolen des monarchischen Österreich ist die Kaiserhymne wohl eine der bekanntesten. Das Schicksal der Hymne beschreibt zentrale Kapitel europäischer Geschichte und ihre Textfassungen markieren wichtige politische Entwicklungen.

Anlass genug für das IVE im Haydn-Jahr 2009 der Hymne das Symposion „Haydn im Blick der Volksmusikforschung“ zu widmen und einmal mehr die übernationale Geschichte ihrer Melodie zu thematisieren. Der Weg der Melodie reicht vom burgenlandkroatischen Volkslied „Vjutro rano se ja stanem“, über die von Joseph Haydn 1797 zum Text von Leopold Haschka („Gott erhalte Franz den Kaiser“) geschriebene und als „Volks-Lied“ bezeichnete spätere (1826-1918) offizielle Nationalhymne Österreichs, auch „Volkshymne“ genannt, bis hin zur deutschen Nationalhymne.

Komplettiert wird die Sendung außerdem durch vielfältige Tonbeispiele, die einen kleinen Einblick in das Thema gewähren.

Ich freue mich, sie im Äther willkommen zu heißen und verbleibe mit den besten Grüßen.

Gregor A. Grömmer

PS: Die Sendung ist zu einem späteren Zeitpunkt unter http://emap.fm/ondemandpart.php?id=7 jederzeit abrufbar. Außerdem kann das Sendungsmaterial über http://cba.fro.at/ angehört werden.

Produziert am:
27. April 2009
Veröffentlicht am:
27. April 2009
Thema:
Unterhaltung Musik allgemein
Sprachen:
Tags:
, , , , , ,
Zum Userprofil
avatar
Gregor Groemmer
gregorgroemmer (at) yahoo.de
Für weiterführende Informationen zur Sendung, konsultieren Sie bitte die Hompage des IVE (www.mdw.ac.at/ive). Bei konkreten Fragen und Anfragen zu Kooperationen wenden Sie sich per Mail an mich (gregorgroemmer@yahoo.de).