• Mit sozialer Gerechtigkeit von Pensionskürzung zu Pensionskürzung!
    24:53
  • MP3, 64 kbps
  • 11.39 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Durch die Pensionssicherungsreform 2003 sollen die Pensionen in Österreich radikal gekürzt werden. Trotz der radikalen Einkommenseinbußen, die das für die künftigen Pensionisten bedeutet, regt sich in Österreich kein Widerstand gegen die Pensionskürzungen. Darüber, dass Pensionskürzungen notwendig sind, besteht in der gesamten Republik Einigkeit, von der Regierung angefangen bis hin zur rotgrünen Opposition, dem ÖGB und weiten Teilen der Bevölkerung. Was aber gefordert wird, am mächtigsten vom ÖGB, ist eine sozial gerechte Pensionsreform. Dass Pensionisten ihre Pension brauchen, ihnen also eine Pensionskürzung nicht zuzumuten ist, das ist offensichtlich für niemand in der Republik ein Argument. Demgegenüber wollen wir in der heutigen Sendung folgende Fragen beantworten:

1.Eine Pensionsreform muss sein! Warum eigentlich?
2.Was ist von der Position des ÖGB zu halten – Pensionskürzungen ja, aber sozial gerecht?
3.Wem nützt soziale Gerechtigkeit?

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Gegenargumente Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
10. Juni 2003
Veröffentlicht am:
10. Juni 2003
Thema:
Politik Sozialpolitik
Sprachen:
Tags:
, , , , ,
Zum Userprofil
avatar
Gegenargumente Gegenargumente
office (at) gegenargumente.at
1110 Wien