• Malerei hats schwer in Linz- Mal X die 2.Staffel
    20:11
  • MP3, 128 kbps
  • 18.48 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Welche Positionen, Probleme und welches Neuland begegnet zeitgenössische Malerei?

„Es ist niemandem möglich sich nicht zu befinden“ – ist so eine Aussage, die darauf verweist, dass Ausstellungen zwar einerseits den Kunstmarktmechanismen unterstehen bzw. von ihm bedingt werden; andererseits gibt es wenige Möglichkeiten für junge KünstlerInnen ihre Arbeiten eienr breiter Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Klischee oder echt? Oder Abhängig von der Betrachtung?

MAL x 4 Positionen zu Malerei:

Eine Ausstellung der Reihe „Zu Gast im KunstRaum Goethestrasse xtd.

Die Ausstellungsreihe Mal X verfolgt zumindest das Ziel gewisse Automien von Bildschöpfungsprozessen zu erläuern. Nouancen kreativen Schaffens, wie auch die Selbstbestimmung von KünsterlInnen sind ein wesentlicher Ansatz der Ausstellungen im Kunstraum Goethestraße.

Simone Boria sprach mit dem Kurator und Georg Ritter und mit KünstlerInnen von Mal X der 2. Staffel währen der Eröffung am 28. Jänner 2009.

Es sind Arbeiten von Thomas Rhube, Florian Schramm, Eva Kadlec und Uwe Bardach vom 29.1. bis 18.2.2009 zu sehen.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
03. Februar 2009
Veröffentlicht am:
04. Februar 2009
Thema:
Kultur Ausstellungen
Sprachen:
Tags:
, , , , ,
RedakteurInnen:
Dominik Meisinger, Julia Kulczycki, Michael Gams, Michael Schweiger, Pamela Neuwirth, Richard Paulovksy, Roswitha Kröll, Sandra Hochholzer, Sarah Praschak, Simone Boria