Begegnungswege 15. Jänner 2009

Sendereihe
Begegnungswege
  • Begegnungswege 15. Jänner 2009
    59:39
audio
Begegnungswege 15. April 2021
audio
Begegnungswege 18. März 2021
audio
Begegnungswege 18. Februar 2021
audio
Begegnungswege 21. Jänner 2021
audio
Begegnungswege 17. Dezember 2020
audio
Begegnungswege 19. November 2020
audio
Begegnungswege 15. Oktober 2020
audio
Begegnungswege 17. September 2020
audio
Rede von Heidi Scheutz bei Protestveranstaltung 5G
audio
Begegnungswege 20. August 2020 Sommersendung

Ein Rückblick auf das 1. Festival der Würdigen Wut in Chiapas, Mexiko und ein Ausblick auf das Weltsozialforum in brasilianischen Belem am Amazonas stehen am Anfang dieser Sendung.
Es folgt Johannes Mario Simmel über den Wahnsinn unserer Welt – ein Nachruf.
Felicia Langer, aus Israel nach Deutschland emigrierte Juristin, protestiert gegen die kriegerische Zerstörung von Gaza durch israelisches Militär. Das Telefoninterview von Dr. Nikolaus Küfner mit Felicia Langer, gesendet von Radio LORA München. am 2. 1. 2009. siehe http://home.link-m.de/lora/
Auszug aus einem Gespräch mit Franz Bauer, Umweltaktivist aus Wien, zum Thema Regenwald (siehe http://cba.fro.at/show.php?lang=de&eintrag_id=11607 ) und Energiesparlampen (siehe http://cba.fro.at/show.php?lang=de&eintrag_id=11608 )
und ein Hinweis auf eine Veranstaltung im Sparkassensaal Bad Ischl mit Prof. Karl A. Fischer, dem Leiter des Institutes für Licht und Farbe in Wien, zum Thema „Energiesparen kontra Gesundheit“ am Mi. 21.1.2008 19:30 (siehe www.lichtundfarbe.at )

Heute hörten sie Matthias und Maria Reichl, Franz Bauer und Herbert Gschwandner sowie ein Telefon Interview von Dr. Nikolaus Küfner mit Felicia Langer gesendet von Radio LORA München, am 2. 1. 2009. Aufgelockert wurde die Sendung durch folgende Musikstücke: La mujer ideal von Eduardo und Jos Ware auf Salsa, Samba, Santeria/ Tagasim Part one v. Marcel Khalife / Snow falls in the Night von Mikis Theodorakis auf der CD Mikis bei Peregrina Music.

Zusammenstellung und Moderation: Maria Reichl

Schreibe einen Kommentar