Über die antisemitische Komponente der Terroranschläge von Mumbai

Sendereihe
FROzine
  • Über die antisemitische Komponente der Terroranschläge von Mumbai
    06:57
audio
Endlich wieder Mayday
audio
Kulturpolitik: Eva Blimlinger über Fair Pay
audio
Pressefreiheit auf den Philippinen: "Wahrheit ist unser Auftrag"
audio
Überlebenskünstler und Wahrheitskämpferin
audio
Struktur und Möglichkeit
audio
Stimmen erheben!
audio
Sprachenschatz sichtbar machen
audio
Beitrag: Das Dritte Lager in Oberösterreich
audio
Beitrag: Wahlen: Wer wie was?
audio
Weltempfänger: Globaler Wettlauf um Impfstoffe

Im medialen Mainstream war es meist nur eine Randnotiz wert: Die Terroranschläge in Mumbai, die Ende November nicht nur Indien erschüttert hatten, haben ganz deutliche antisemitische Züge aufgewiesen. Warum der Unterschied, ob Israelis oder Juden und Jüdinnen von den Terroristen gezielt ins Visier genommen worden waren, gar kein kleiner ist sowie allgemein der antisemitischen Charakter der Geiselnahme im Chabad-Haus in Mumbai werden in diesem Beitrag erläutert.

Ein Kommentar von Dominik Meisinger.

Schreibe einen Kommentar